Menü

Oldie but Goldie - Antiquarische Bücher - ein Leitfaden

Buchblogger befassen sich ja meistens mit Büchern neueren Datums und die "ältesten" die man sonst so darunter findet sind die sogenannten Klassiker. Ich spreche in diesem Post aber von richtig, richtig alten Büchern. Erstausgaben, alte Folianten, historisches Papier. Es soll nicht um den Inhalt gehen sondern um die Definition antiquarischer Bücher. Wo kann man so etwas käuflich erwerben ? Wie erkenne ich Qualität ? Wie pflege ich solch alte Bücher und wie bewahre ich sie am besten auf ? Das hier richtet sich an alle Sammler, und die die es noch werden wollen, die den Wert von Antiquitäten zu schätzen wissen, dass alte, geheimnisvolle und besondere Flair das diese "benutzten" Dinge ausstrahlen.





Was sind antiquarische Bücher ?

Nun, in erster Linie handelt es sich dabei um alte, vergriffene oder seltene Titel. Erstausgaben, Erste Auflagen aber auch Kupferstiche, Zeichnungen, Kalligrafien, Zeitungen, usw gehören dazu. Doch wie alt muss ein Buch sein damit es sich antiquarisch nennen darf ? Das lässt sich leider nicht so einfach beantworten. Ich habe dafür nur Richtwerte gefunden. Man unterscheidet meistens zwischen klassischem und modernen Antiquariat.

Beim Klassischen handelt es sich um Bücher die beim Verlag vergriffen sind, nicht mehr gedruckt werden und auch nirgendwo im Handel mehr erhältlich sind. Es gibt keine Neuauflagen oder es ist nicht klar ob noch welche gedruckt werden.

Moderne antiquarische Bücher sind Bücher die nicht mehr der Buchpreisbindung unterliegen, also u.a. auch Mängelexemplare oder andere Bücher z.B. Sonderausgaben die mit neuem Einband und neuer ISBN heraus gekommen sind. Es hat also nicht immer etwas mit dem genauen Alter eines Buches zu tun ob es sich antiquarisch nennt. Klassische sowie moderne Antiquariate können auch neuwertig sein.

Natürlich hat auch jedes Buch einen ideellen Wert. Manchmal ist man einfach auf der Suche nach einer bestimmten Ausgabe weil sie besonders hübsch aus sieht, tolle Illustrationen hat oder es genau die Ausgabe ist aus der Oma früher immer vorgelesen hat. Doch wie und wo finde ich dann diese Titel ?



Wo finde ich mein antiquarisches Buch ?

Nun in erster Linie mittlerweile im Internet. Die meisten Antiquariate machen mehr als die Hälfte ihres Umsatzes über das Netz und man hat den Vorteil länderübergreifend suchen und einkaufen zu können. Man kann aber natürlich auch ein Antiquariat persönlich im Laden aufsuchen und dort z.B. ein Suchgebot abgeben. Dann sucht der Laden nach der speziellen Ausgabe die man haben möchte. Ansonsten sind Flohmärkte und Bücherbasare auch noch eine Option. Das hat natürlich den Vorteil das man dort das Buch direkt anschauen kann, was online nicht geht.

Zustand antiquarischer Bücher

Hand auf Herz, wer von euch Bücherwürmern hat noch nie an einem neuen Buch gerochen und den Duft von Papier und Druck eingeatmet und sich gefreut ?
Das kann bei einem antiquarischen Buch je nach Alter im Hustenanfall enden. Die riechen nämlich nicht immer so gut. Ich habe da ein altes Medizinbuch das stinkt als wäre es in der Leichenhalle benutzt worden. Argh.

Bei antiquarischen Büchern muss man immer davon ausgehen das irgendwelche Mängel vorhanden sind, Farbe der Seiten ( mindestens vergilbt), Geruch, Lösung der Bindung usw. Das ist normal und nicht immer ein Mangel. Die meisten Onlinehändler beschreiben die Mängel immer mit den selben Worten. Wenn nichts weiter angegeben ist, handelt es sich meist nur um normale Gebrauchspuren, noch lesbar und ohne fehlende Seiten.
Neuwertig, bedeutet wie kaum gelesen ohne Knicke, Einrisse, Striche und nur minimale Gebrauchspuren. Verfärbungen sind bei antiquarischen Büchern immer vorhanden, sie sind auch bei neuwertig angegebenen Zustand zu tolerieren. Sind die Verfärbungen dunkler und der Buchschnitt sehr verbraucht dann steht dort meist 'altersbedingte Spuren'. Nicht zu verwechseln mit 'Lagerspuren' die durch falsche Aufbewahrung entstanden sind. Dazu gehören Verschmutzungen, Verstauben, Ausbleichen durch Licht und Wasserspuren und Schimmel. Bücher die bereits während des Druckes oder des Bindens beschädigt wurden, werden meist als 'Defektexemplare' bezeichnet. Was ein Mängelexemplar ist, ist den meisten aus dem aktuellen Buchhandel wohl bekannt. Sie sind mit Aufdruck oder Strich im Buchschnitt gekennzeichnet und können sowohl kaum sichtbare, als auch große Mängel aufweisen.



Richtige Pflege, gilt auch für neue Bücher !

Jetzt hat das Schätzchen schon einen Mangel wenn ich es kaufe, und muss gepflegt werden wie ein kostbarer Sportwagen. Viele alte Bücher sind sehr wertvoll und nicht gerade billig. Wichtig, wascht euch nach jedem Anfassen mit der blossen Hand die Hände bevor ihr danach etwas esst oder trinkt oder eure Kinder anfasst. Alte, eventuell giftige Farben, Schimmelbefall und ähnliches an den Büchern ist nicht immer gesundheitsfördernd. Richtig seltene oder empfindliche Exemplare gehören hinter Glas und vor allem dunkel und Lichtgeschütz mit konstanter und möglichst trockener Raumtemperatur. Ich habe dafür einen Bücherschrank mit lichtundurchlässiger Tür. Man sollte immer saubere, trockene und fettfreie Hände haben. Keine Handcreme ! Brüchige Buchrücken schont man am besten in dem man das Buch nie ganz aufschlägt sondern eine Buchwiege o.ä. benutzt. Regelmässiges Abstauben ist wichtig ! Das gilt übrigens nicht nur für antiquarische Bücher. Zedernholz, Lavendelduft und Ginkoblätter die man in die Bücher einlegt, helfen gegen Motten und Silberfischebefall. Kein Zeitungspapier oder andere säurehaltig gedruckte Sachen zwischen den Seiten lassen. Davon dunkelt das Papier nach. Es gibt transparente Schutzumschläge. Kennt bestimmt jeder noch aus der Schulzeit. Die kann man zum zusätzlichen Schutz um die Bücher machen wenn man sie gerade lesen möchte oder ansieht. Licht, zu hohe Temperaturen, kalte Feuchte und Ungeziefer sind die schlimmsten Feinde des antiquarischen Buches. Also eignet sich weder der Keller noch der Dachboden als Aufbewahrungsort. 20 Grad und nicht über 50 % Luftfeuchtigkeit sind ideal aber wer hat das schon. Ist es zu feucht kann man Entfeuchter oder kleine Katzenstreusäckchen verwenden. Regale sollten immer einen kleinen Abstand zur Wand haben damit die Luft zirkulieren kann. Die Bücher die nebeneinander stehen, sollten möglichst gleich groß sein und hochkant so eng stehen, dass sie sich gegenseitig stützen aber nicht drücken oder verziehen können. Aus dem Grund sollen sie auch nicht längere Zeit gekippt stehen, oder am oberen Ende aus dem Regal gezogen werden. Besser von hinten nach vorne schieben. Habt ihr liegende Bücherstapel immer das größte und schwerste Buch nach unten legen. Restaurierte und überarbeitete Bücher sind übrigens nicht mehr im original Zustand und damit erheblich weniger wert !!! Bevor ihr also eure Ausgabe reparieren lasst prüft erst einmal den Wertverlust. Bei üblen Gerüchen an Büchern kann Natron und eine Papiertüte plus etwas Zeit und eventuell auch noch die Gefriertruhe helfen. Bei Feuchtigkeit z.B. umgeschüttetes Glas als Soforthilfe etwas zwischen die feuchten und noch trockenen Seiten legen ( kein Zeitungspapier das färbt ab) und mit dem Bügeleisen, Seite für Seite auf einem Frotteehandtuch trocken bügeln. Eventuell hilft noch bei allgemeiner Feuchte es in Reis zu legen und danach zu bügeln aber beide Methoden können Schäden hinterlassen, bei besonders wertvollen Büchern hilft nur noch der Restaurator mit Vakuum Gefriertrocknung.

Es gibt Bücher über die richtige Pflege von Büchern ;-) z.B. J.E. Zender : Geliebte alte Bücher http://www.thorbecke.de/geliebte-alte-buecher-p-1531.html?cPath=137_141_378



Ich hoffe ihr habt einen kleinen aber umfassenden Einblick in die Welt der antiquarischen Bücher bekommen. Vielleicht habt ihr ja festgestellt das ihr selber das ein oder andere Buch habt auf das die Bezeichnung schon zutrifft oder einen wertvollen Tipp gefunden. Vielleicht seit ihr nun auch so fasziniert wie ich von alten Buchausgaben und stöbert mal los. Im Anschluss verlinke ich euch den Verband der antiquarischen Bücher und einige Seiten auf denen ich hauptsächlich meine Bücher shoppe. Dieser Post erhebt natürlich weder Anspruch auf Vollständigkeit, noch auf die Richtigkeit. Alle Infos die von mir zusammen getragen wurden habe ich mit selber in Büchern und im Netz zusammen gelesen u.a. von Wikipedia, ZVAB, ABEbooks.

https://www.zvab.com

https://www.abebooks.de/?cm_sp=TopNav-_-Results-_-Logo

http://www.antiquare.de


Ich wünsche euch einen antiken Tag

Eure Paloma Pixel

Dieser Text enthält meine eigenen Gedanken und für die kann man nicht haftbar gemacht werden. Ohne meine Zustimmung darf dieser Text nicht weitergegeben oder anderweitig veröffentlicht werden. Fotos wurden von mir selbst gemacht und dürfen auch nicht ohne Zustimmung weiter verwendet werden. Eventuelle Coverrechte liegen bei den Verlagen bzw dem/der Autor in. 


Oldie but Goldie - Antiquarische Bücher - ein Leitfaden

Keine Kommentare

Name

E-Mail *

Nachricht *

-->