Menü

#Buchrakete_01 - Bücher und unendliche Weiten

Illustration by Palomapixel
Ich bin ein Spacenerd. Schon seit der Grundschule als ich die Astronomie AG besuchte liebe ich die Sterne, die Weltraumforschung fasziniert mich. Mal ganz davon abgesehen das sie unser aller Alltag maßgeblich beeinflusst.

Klettverschlüsse, Herzschrittmacher, Luftfahrt, unser "modernes" Leben verdanken wir der Raumfahrt

Klettverschlüsse, Herzschrittmacher, Mikrowelle, biegsame Brillengestelle, Flüssignahrung, Materialien für Fahrzeugbau und Ingenieurswesen, Mikrobiologie, Handys, Luftfahrt all das hätten wir nicht in dieser Form, wenn es die Weltraumforschung nie gegeben hätte. Bücher zu diesem Thema gibt es. Sogar sehr viele, trotzdem ist es schwer sich zu orientieren. Manches ist hoch wissenschaftlich und nicht zum runterlesen geeignet, oder stinklangweilig geschrieben. Aber es gibt so unfassbar schöne Perlen.

Das Weltall hat noch viel zu bieten. Wer denkt die großen Tage der NASA sind seit des Einstampfens der staatlichen Finanzierung gestorben, der irrt sich. Es ist schwieriger geworden für die Wissenschaftler. In den 60ern , zu Zeiten des Wettlaufes im kalten Krieg, wer den ersten Menschen ins All bringt, erhielt die NASA 4 % Finanzierung der staatlichen Quellen. Heute sind es 0,4 %. Es muss auf private Firmen zurück gegriffen werden, aber es finden immer noch Weltraummissionen statt. Jeden Tag wird aktiv Forschung im All betrieben. Für die Menschheit, für dich, für uns.

Die ISS, leuchtendes Beispiel für internationale Zusammenarbeit und wissenschaftliche Forschung

Die International Space Station, kurz ISS, wird von insgesamt 15 beteiligten Nationen betrieben. Hauptsächlich von der NASA ( National Aeronautic and Space Administration), der ESA ( European Space Agency), der kanadischen Weltraumorganisation und der Japanischen. Die Chinesen haben ihre eigene Weltraumorganisation, ihre eigenen Raketen und Startplätze und auch ihr eigenes Weltraumlabor Tiangong 2. Der größte Anteil an den bemannten NASA Missionen zur ISS fällt momentan den Russen zu, die den internationalen Weltraumbahnhof in Kazahkstan haben. Von dort aus starten alle Astronauten gemeinsam ins All. Die Amerikaner haben nach dem Ende des Space Shuttle Projektes keine eigene Möglichkeit mehr Astronauten ins All zu schießen. (Die NASA arbeitet aber an einer neuen Möglichkeit, dem Spacecraft Orion.) Dafür wurde eigens eine eigene Stadt in die Kazahchische Steppe gesetzt, Star City. Ja die heisst wirklich so. Sternenstadt. Ansonsten starten Versorgungsraketen mit Material von Florida, und anderen Orten aus. Diese werden u.a. vom privaten Investor SpaceX losgeschickt. SpaceX ist die Firma die Elon Musk, den die meisten von Tesla kennen werden, gründete. Wie ich jetzt erfuhr ist er noch CEO von beiden Unternehmen und hat Tesla nicht verkauft. ( Berichtigung : in einer ersten Version des Post, schrieb ich das noch anders.) Ja der Typ mit den Elektroautos. Er arbeitet daran der erste zu sein, der den Weltraumtourismus etabliert. Kein Scherz, keine Fiktion. Der meint das ernst, wenn wir davon auch immer noch Lichtjahre entfernt sind. Übrigens hängt auch das Unternehmen Boeing in der Raketenbauschiene mit drin.

Die ISS ist ein leuchtendes Beispiel, wie völlig unterschiedliche und ehemals sogar verfeindete Nationen friedlich, erfolgreich und innovativ zusammenarbeiten können. Allein das macht es schon zu etwas besonderem. Leider bleibt sie uns nur noch bis 2024 erhalten. Dann ist ihre Zeit im All abgelaufen. Das Weltall ist einer der letzten wirklich erforschenswerten Bereiche im Wirkungskreis des Menschen. Wir sind nur ein Planet, in einer Galaxie, von den 100 Milliarden anderen Galaxien die bereits entdeckt wurden.
Unendliche Weiten ...

In 2018 stehen folgende Missionen im All an :


  • Die Sonde Osiris Rex erreicht im August den Asteroiden Bennu und wird ihn untersuchen. Bennu ist so alt wie unser Sonnensystem
  • weitere Sonden werden zum Mars und zur Sonne geschickt. Parker Solar wird so nah an die Sonne fliegen wie niemals zuvor. Die Sonde Tess wird sich nach Exoplaneten umsehen. Also Planeten die erdähnlich sein könnten.
  • Im Juni werden neue Astronauten zur ISS fliegen. Darunter der deutsche ESA Astronaut Alexander Gerst, für den es schon die zweite Mission auf der ISS ist. Folgt unbedingt seinem Instaaccount @astro_alex_esa
  • es wird weiter am James Webb Space Teleskop gearbeitet, es ist nur noch eine Frage der Zeit bis Hubble ( das alte Weltraumteleskop dem wir viel zu verdanken haben! ) vom Himmel fällt. James Webb wird dreimal größer sein und soll 2019 ins All gehen.
  • weitere Sentinel Satelliten werden hochgebracht, die sowohl die Umweltverschmutzung als auch Wasservorkommen weltweit beobachten und kartografieren. Mit Lasertechnik kann zB Eis an den Polen genau vermessen werden. Ausserdem wird das europäische Satellitennetz Copernikus bald vollendet.
  • X-57 ein umweltfreundliches und rein elektrisch fliegendes Flugzeug wird getestet
  • weitere Sonden zur Erforschung der besseren Nutzung von Solarenergie werden hochgeschossen
  • es wird am Orion Spacecraft gearbeitet, damit sollen Astronauten erneut auf den Mond gelangen. Es ist geplant, in ferner Zukunft, zusammen mit privaten Firmen eine Deep Space Basis auf dem Mond zu bauen
  • 2018 ist das 18. Jahr von Menschen die im All leben und arbeiten und der 60te Geburtstag der NASA

Nun aber zu den Buchperlen, oder sollte ich besser Sternen sagen ?


Expanding Universe  : Großartiger Bildband mit Bildern vom Hubble Space Teleskop. Mit 50 € nicht günstig aber wunderschön. Erschienen und noch verfügbar im Taschen Verlag. Das Hubble Space Teleskop hat unsere Sicht auf das Universum maßgeblich verändert. Besonders berühmt sein Deep Field Bild und die Säulen der Erde, auf dem zum ersten Mal eine Vielzahl von Galaxien zu erkennen waren und die Geburt eines Sterns.

https://www.taschen.com/pages/de/catalogue/photography/all/01134/facts.expanding_universe_photographs_from_the_hubble_space_telescope.htm

Bildquelle Taschen Verlag


Die Geschichte der NASA : von Michael Gorn. Nur noch gebraucht zu bekommen. Eine Geschichte von den Anfängen der Luft und Raumfahrt um 1900 bis ca 2004 und dem Ausblick auf den Mars. Sehr detailliert werden alle Missionen von Apollo 1 bis zum Mars Rover dargestellt. Viele Fotos.

Foto und Illustration c by PalomaPixel 


Eine kurze Geschichte der Zeit von Stephen Hawking. Stephen Hawkings zusammengefasste Erklärung woher wir kommen und wohin wir gehen. Was das Universum, schwarze Löcher und Co überhaupt aus macht. Hawking wird zurecht ein Genie genannt und schreiben kann er auch, dass sogar so das man auch physikalische Themen gut versteht. Neben dem Universum in der Nussschale, dass ich auch empfehlen kann, sein populärstes Buch.
https://www.rowohlt.de/taschenbuch/stephen-hawking-eine-kurze-geschichte-der-zeit.html

Bildquelle Rowohlt




Das Universum für Eilige von Neil deGrasse Tyson. Neben Stephen Hawking der Popstar unter den Astrophysikern. Oft wird er auch in der Serie Big Bang Theory genannt. Sein unumstritten tolles Kosmoswerk wird am 29.01.18 endlich auch auf deutsch bei Hanser erscheinen. Auf englisch gibt es das Buch schon länger und ist absolut empfehlenswert. Witzig und charmant beschreibt er die existentiellen Fragen des Universums.

https://www.hanser-literaturverlage.de/buch/das-universum-fuer-eilige/978-3-446-25835-8/

Bildquelle Hanser Verlag

Dunkle Materie und Dinosaurier von Lisa Randall. Bleiben wir bei den Popstars der Astrophysik. Weiblich gesehen wäre das dann wohl Lisa Randall, die das Verständnis von dunkler Materie mit ihrer Forschung massgeblich prägt. Die liebe Tasmin von Tasmetu.de machte mich auf sie aufmerksam. Ich hatte zwar schon von ihr gehört habe aber noch nichts von ihr gelesen. Einige ihrer Harvard Vorlesungen gibt es frei auf YouTube. Ihr Buch ist ein absolutes Muss für Astrofans.

https://www.fischerverlage.de/buch/dunkle_materie_und_dinosaurier/9783100021946

Bildquelle S. Fischer Verlag


Wir haben ein Problem - Storys aus der Raumfahrt von Eugen Reichl, erschienen im Eulenspiegel Verlag. Reichl ist ein Insider aus der Raketenantriebsbranche und schildert hier lustig Pleiten, Pech und Pannen aus der Raumfahrt. Eher Unterhaltung als Sachbuch.

http://www.eulenspiegel.com/verlage/eulenspiegel-verlag/titel/wir-haben-ein-problem.html

Bildquelle Eulenspiegel Verlag


Mars - der rote Planet zum Greifen nah Bildband von Giles Sparrow erschienen bei Kosmos. Tolle Fotos und Bilder vom Mars. Alle aktuellen Infos über Raumsonden und deren Erkenntnisse. Der Mars steht ganz oben auf der Liste, als nächstes Ziel der bemannten Raumfahrt. Ich empfehle hierzu auch die Netflix Doku " Mars Generation". Achtung Preisunterschiede je nach dem wo ihr den Band findet ! Stand der Infos 2015, für aktuellere wissenschaftliche Erkenntnisse, müsst ihr nur die NASA Social Media Kanäle beobachten. Die NASA stellt die meisten Forschungsergebnisse und Bilder zur Nutzung ins Netz !

https://www.kosmos.de/buecher/ratgeber/astronomie/bildbaende-sachbuecher/6281/mars

Bildquelle Kosmos Verlag

Das All und das Nichts - Von der Schönheit des Universums von Stefan Klein. Er ist eigentlich Wissenschaftsautor und studierter Physiker, hat schon mehrere prämierte Bücher geschrieben. Hier betrachtet er das Universum auf eine höchst literarische Art und Weise und versucht dem Leser die komplexen Themen mit Geschichten und Metaphern zu verdeutlichen. Wer also eine literarische Herangehensweise zum Weltall bevorzugt ist hier richtig.

https://www.fischerverlage.de/buch/das_all_und_das_nichts/9783103972610

Bildquelle S.Fischer Verlag




Kosmologie für Fussgänger von Harald Lesch und Jörn Müller. Harald Lesch darf in der Sammlung natürlich nicht fehlen. Eine Art ernstzunehmender Peter Lustig für Erwachsene und erwachsene Themen. Ich sehe gerne die Terra X Sendungen mit ihm im ZDF, wo der studierte Physiker schon seit Jahren Wissenschaft und Unterhaltung vereint. Das meiste davon gibt es kostenlos in der Mediathek oder auf YouTube. Hier erklärt er zusammen mit Jörn Müller informativ und unterhaltsam das Universum. Wir alle sind aus Sternenstaub oder doch nicht ? Ebenfalls einen guten Überblick über das Weltall liefert "Universum für Neugierige".

https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Kosmologie-fuer-Fussgaenger/Harald-Lesch/Goldmann-TB/e453658.rhd

Bildquelle Randomhouse


Universum : die große Bildenzyklopädie mit 2500 Fotografien und Bildern von martin Rees. Diesen Bildband gibt es nur noch gebraucht. Er wurde bei DK Dorling Kindersley verlegt. Dieser Verlag ist eine wahre Fundgrube für Astrofans. Große wie kleine. Sie haben top Kinderbücher zu diesem Thema. Bekannt sind euch vermutlich die großen Themenbücher des Verlages. Nun wir Astrofans haben Glück, am 30.01.18 erscheint das Themenbuch Astronomie. Es gibt aber auch noch ein neueres Sterne und ein weiteres Universumsbuch aktuell im Verlagsprogramm. Alles empfehlenswert.

https://www.dorlingkindersley.de/search/quicksearch/?quicksearch=universum

Bildquelle DK Verlag

Universe : Exploring the Astronomical World von David Malin ist nur in englischer Ausgabe bei Phaidon Editors erschienen, ist aber auch hierzulande erhältlich. Toller Bildband der das Universum noch einmal von einer ganz anderen Seite beleuchtet. Von der ersten Höhlenmalerei bis zur heutigen Zeit.

http://uk.phaidon.com/store/general-non-fiction/universe-exploring-the-astronomical-world-9780714874616/

Trailer von Phaidon:



A Galaxy of Her Own, Amazing Stories of Woman in Space von Libby Jackson. Der liebe Linus von buzzaldrins Bücher hat mich auf dieses tolle Buch aufmerksam gemacht. In englischer Sprache bei Penguin books letztes Jahr erschienen, aber auch im deutschen Handel erhältlich. 50 inspirierende Geschichten von Frauen, ohne die die Raumfahrt nicht das wäre was sie heute ist. Nicht nur für Fans des Romans und Films Hidden Figures etwas.

https://www.penguin.co.uk/books/1115040/a-galaxy-of-her-own/

Buchtrailer von penguin books auf YouTube



Die Star Trek Physik von Metin Tolan. Für jeden Treckie oder allgemein Sci Fi Fan, der wissen möchte, wie genau es die Macher von Star Trek denn mit der Physik und dem Universum genommen haben. Erstaunlich genaue Erkenntnisse. Energie !

https://www.piper.de/buecher/die-star-trek-physik-isbn-978-3-492-05653-3

Bildquelle Piper Verlag
Natürlich gibt es noch tausend andere tolle Astronomie und Weltraumbücher. Das hier ist nur ein kleiner Abzug aus dem was ich für besonders schön halte um den Weg zu den Sternen zu starten.

Nachfolgend stelle ich euch meine liebsten Wissenschaftsseiten, Dokus und Co vor. Für alle Astrofans und die, die es noch werden wollen. Ausserdem lohnt sich ein Besuch bei der NASA immer. Mein großer Traum ist es in die USA zu reisen und eine Besucherführung in den Heiligtümern der NASA machen zu können. Ich hoffe ich kann das in den nächsten Jahren in die Tat umsetzten. Der absolute Oberhammer wäre beim Liftoff, also beim Start einer Rakete live vor Ort zu sein.
Ready for Takeoff ... 3....2....1...0....

Social Media Universe


Die Hauptseite der NASA, https://www.nasa.gov, im Social Media gibt es für jedes Space Center und jede Mission eine eigene Instagram oder Twitter Seite etc. Wenn euch also etwas speziell interessiert dann sucht gezielt danach.

Für Podcast Fans kann ich den Gravity Assist Podcast der NASA empfehlen, dafür sollte man aber sehr gut englisch verstehen können. https://www.nasa.gov/gravity-assist

Wer so etwas auf deutsch sucht der ist mit den "Sternengeschichten" von Autor und Astroblogger Florian Freistetter gut bedient. http://www.florian-freistetter.de/audio-podcast.html

Die ESA, unsere europäische Version der NASA , darf natürlich nicht fehlen. Ebenfalls auf allen sozialen Netzwerken vertreten. http://www.esa.int/ESA

Roscosmos, die russische Weltraumagentur, die den Weltraumbahnhof in Baikonur betreibt darf nicht vergessen werden ! http://en.roscosmos.ru

Wer sich SpaceX mal genauer ansehen will : http://www.spacex.com

Absolut keine "schöne" Seite, wenn man auf grafisch ansprechendes steht, aber sehr informativ und mit dem "heute am Himmel" Kalender zur Himmelsbeobachtung unbezahlbar. https://www.astronomie.info

"Mars Generation", Dokumentation von Januar 2017, also noch sehr jung, absolute Empfehlung von mir. Gibt es mit deutschem Untertitel.


Absolute Empfehlung geht auch an den Dokumentations-YouTube-Kanal von xXAeroXx, eine riesige Sammlung namhafter Weltalldokus. https://www.youtube.com/channel/UCsXjqEHtKdzCRR07Pv9Vu_Q



ISS beobachten ? Livebild der Bodenkamera und Koordinaten zum beobachten der ISS gibt es hier : http://iss.de.astroviewer.net

ISS Beobachtung gibt es auch direkt von der NASA : https://eol.jsc.nasa.gov/ESRS/HDEV/

Einmal von einem echten Astronauten durch die ISS geführt werden und sich fühlen als wäre man selber mit im All ? Das ist möglich mit dieser Detailtour auf YouTube, frei Haus für jeden. Zwei Zimmer, Küche, Bad. Wie geht man im All aufs Klo ? Warum muss man sich zum joggen anschnallen ? Was und wie isst man in der Schwerelosigkeit ? Warum ist es egal wenn man auf dem Kopf schläft ? Das bekommt man dort live erklärt.


Ich denke für den Anfang war das genug ...haha

Zu einzelnen Büchern wird es separate Rezensionen geben. Das hier war definitiv mein längster und Recherche trächtigster Blogpost. Es wäre schön wenn ihr mir eine Rückmeldung gebt, wie er euch gefallen hat.

Ich wünsche euch einen galaktisch guten Tag

Eure Paloma Pixel

Foto und Illustrationen c by PalomaPixel




dieser Text enthält meine eigenen Gedanken und für die kann man nicht Haftbar gemacht werden, diese dürfen auch nicht ohne meine Zustimmung weiter veröffentlicht werden , Fotos und Illustrationen die von mir selbst angefertigt wurden sind gekennzeichnet und dürfen auch nicht weiter veröffentlicht werden. Coverrechte liegen bei den Verlagen. Für den Inhalt der Links übernehme ich keine Gewähr oder Haftung. 
#Buchrakete_01 - Bücher und unendliche Weiten

1 Kommentar

  1. Liebe Paloma,

    tausend Dank für diesen tollen und informativen Beitrag!

    Ich habe gerade jedes Wort aufgesaugt, fast jedes Buch auf die Wunschliste gesetzt (Lisa Randall liegt schon hier und kommt nun auf den "Sofort-Lesen-Stapel"), diverse Podcasts abonniert und schaue mir jetzt auch noch die Website-Tipps von dir an.

    Es wird für mich definitiv Zeit in meinem Bücherregal ein Fach freizuräumen für das Universum und den ganzen Rest (vorerst 1 Fach). Danke für die tollen Empfehlungen!!!

    Ich bin ganz euphorisch über meine baldige neue Lektüre und habe ja schon auf Insta gemeint, dass ich forever neidisch sein werde auf deine Astronomie AG an der Schule. xD

    Liebe Grüße, Ramona

    AntwortenLöschen

Name

E-Mail *

Nachricht *

-->